Bisherige Veranstaltungen in Österreich PDF Drucken E-Mail

Sofern nicht anders angegeben, finden alle Vorträge und Seminare
in unserem neuen Zentrum

in 1050 Wien, Ramperstorffergasse 63/12 statt!


 

 

Smile Smile Smile

 

 

1 Tages-Grundseminar:

„Kommunikation"

 

Die Beziehung zu Anderen verbessern, ihre Erwartungen verstehen und die eigenen positiven Gefühle vermitteln zu können, das ist das Ziel dieses Seminars.
Mit anderen Worten: Lernen, wirksam zu kommunizieren. Dazu gehört das Verstehen, dass wir über die Stimme hinaus auch Gedanken, unbewusste Gesten, Empfindungen und Energie übermitteln. Wir werden daran arbeiten, diese Mechanismen zu erkennen, um „falsche" Kommunikation zu vermeiden und diese Mittel bewusst einsetzen zu können.

Der Kurs vermittelt praktische Instrumente, um unsere Beziehungen mit anderen zu verbessern und sie bewusst führen zu können.

Leitung des Seminars:
Piviere Cetriolo (Davide Gilletti), Jahrgang 1959. Autor verschiedener Bücher, u.a. „Medium" (Edizione Horus) und "Magie im Wassermannzeitalter" (Edizione Olimpia, Florenz) und Forschungsveröffentlichungen in Italien. Er ist in den Themen Hypnose, Autohypnose und NLP ausgebildet und hat sich als Leiter von Kursen an der Damanhur Olami University in vielen Bereichen an der Grenze zwischen Wissenschaft und Spiritualität, wie Medialität, Astralreisen, Wahrnehmungserweiterung und Erforschung der vergangenen Leben spezialisiert. Er leitet Ausbildungsgruppen in Italien und im Ausland und ist zusammen mit Vultura Pisello Botschafter von Damanhur in Deutschland und der Schweiz
Übersetzung: Vultura Pisello (S. Braun-Müller)

Wann: Sonntag, 20. November 2011 von 10.00 – 18.00 Uhr

Wo: Zentrum Muta

Kostenbeitrag: 85,- Euro.

Anmeldung bitte über unsere nachstehend genannten Kontakte

 

 

Mystery School

OffenerTempel


 

Wir laden ein zu einer magisch-spirituellen Reise zur Entdeckung des eigenen Selbst und der Wirklichkeit um uns. Unser Leben ist wie eine Perlenkette aus Erfahrungen, eine folgt der nächsten, um daraus ein wertvolles Schmuckstück zu schaffen.

Erfahrungen zu machen heißt, die Grenzen der eigenen Welt zu erweitern und reicht bis dahin zu entdecken, wie gegliedert und vielseitig die Realität ist: eben viel viel mehr, als wir uns bis jetzt vorgestellt haben!

Auf einem dreijährigen Weg bietet die Mystery School Damanhurs einen neuen Weg der Annäherung an sich selbst und der Verwirklichung des eigenen Lebens. Die Seminare werden von Experten und Expertinnen aus Italien geleitet und konsekutiv auf Deutsch übersetzt.

Die Mystery School stattet die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit praktischen und dynamischen Instrumenten aus, um Antworten für jene Fragen zu finden, die häufig in uns aufkommen.

Das erste Jahr ist der Entdeckung des eigenen Selbst gewidmet und erforscht unsere tiefgründige Natur, die verschiedenen Facetten unserer Seele sowie unseren Ursprung als antike Menschheit.

Das zweite Jahr bringt die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, Wissende der eigenen Komplexität, zur Entdeckung der Wirklichkeit um uns.

Das dritte Jahr legt die Aufmerksamkeit wieder auf uns selbst und auf die Entdeckung unserer Mission.


Gratis Infoabende:


Dienstag, den 5. Juli
Dienstag, den 9. August
Dienstag, den 6.September und
Freitag, den 9.September 2011

jeweils von 19.00 - 20.30 Uhr

Ort: Zentrum Muta, 1050 Wien, Ramperstorffergasse 63/12


Für Fragen stehen wir unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder
unter 0650 62 66 024 gerne zur Verfügung.

 

 

 

Workshop

„Innere Harmonisierung“

Innere Harmonisierung ist eine der aktiven Meditationstechniken Damanhurs. Sie eignet sich ausgezeichnet als Stressbewältigung, gleicht Energien aus und löst Spannungen auf. Durch einfache Körperbewegungen, das Singen von Vokalen, farbiges Licht und die Verbindung mit den Frequenzen des „Geistes der Menschheit“ und von Tieren und Pflanzen wird ermöglicht, ein stabiles inneres Gleichgewicht zu schaffen. Innere Harmonisierung kann als vorbereitende Übung bei Therapiesitzungen benutzt werden und ist ein sehr wirksames Instrument bei der Arbeit mit Gruppen. Diese Techniken sind für alle nützlich und insbesondere für Therapeuten und Trainer empfehlenswert. 


am Freitag, den 02. September 2011, ab 19 Uhr
Ort: Zentrum Muta, 1050 Wien, Ramperstorffergasse 63/12

Um Anmeldung wird gebeten, begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

Tagesseminar

„Innere Harmonisierung“

Innere Harmonisierung ist eine der aktiven Meditationstechniken Damanhurs. Sie eignet sich ausgezeichnet als Stressbewältigung, gleicht Energien aus und löst Spannungen auf. Durch einfache Körperbewegungen, das Singen von Vokalen, farbiges Licht und die Verbindung mit den Frequenzen des „Geistes der Menschheit“ und von Tieren und Pflanzen wird ermöglicht, ein stabiles inneres Gleichgewicht zu schaffen. Innere Harmonisierung kann als vorbereitende Übung bei Therapiesitzungen benutzt werden und ist ein sehr wirksames Instrument bei der Arbeit mit Gruppen. Diese Techniken sind für alle nützlich und insbesondere für Therapeuten und Trainer empfehlenswert. 


am Sonntag, den 10. Juli 2011 von 10.00 - 17.30 Uhr, mit Pausen 
Ort: Zentrum Muta, 1050 Wien, Ramperstorffergasse 63/12

Der Kostenbeitrag sind 80,- Euro.

 

 

10. Juli 2011

Philosophia Horusiana

Die Schule der Meditation
am Sonntag, den 10.7.11 von 10.00 – 17.00 Uhr

Die Schule der Meditation
ist die synchronische Gelegenheit,
Licht in die Fragen und Geheimnisse
der menschlichen Existenz zu bringen.

 

Meditation ist ein spiritueller Weg, auf dem Suchende zu Findern werden können.

Meditation ist ein Weg der Erkenntnis, wo über kulturelles Wissen hinaus Erkenntnis vermittelt wird, die zum Bewusst-Sein führt.

Meditation findet regelmäßig monatlich pünktlich zu ganz präzisen Zeiten statt, in denen nach und nach Erkenntnisse, Instrumente und (Meditations-) Techniken übertragen werden, die es jedem ermöglichen, alleine und mit Hilfe der Anderen Tag für Tag (eigene) Begrenzungen zu überwinden, sich zu verändern, zu verfeinern und zu transformieren.

Meditation ist eine hervorragende Gelegenheit, den eigenen göttlichen Funken durch Umsetzung und Einbindung der reflektierten Erkenntnis in alltäglicher Handlung in sich zu entzünden und wieder zu erwecken.

Meditation ist ein unerschöpflicher Brunnen der Anregung, der Inspiration und ständig neuer Entdeckungen, die das spirituelle Wachstum des Einzelnen und der Gruppe unterstützen.

 

Der damanhurianische Weg beschränkt sich nicht auf eine spezielle Übung. Er entwirft seine Richtung jedes Mal neu, wenn sich eine aktuelle Frage oder Aufgabe stellt. Kurz gesagt: Während wir den Weg beschreiten, erschaffen wir ihn neu. Dafür sind gleichermaßen Wille, Wissen und intuitive Einsichten erforderlich.

Manche meinen: „Das habe ich in der einen oder anderen Form doch immer schon gehört". Ja, auch andere Traditionen kennen diese Sachverhalte.

Was auf diesem Weg jedoch überzeugt, sind die Erfahrungen in zwei speziellen Bereichen:

•          In Damanhur ist es gelungen, wertvolles Wissen durch gemeinsame Arbeit physisch zu realisieren. Das wird an vielen beeindruckenden Projekten Damanhurs deutlich, allen voran den weltberühmten unterirdischen Tempeln der Menschheit.

•          In Damanhur haben wir erlebt, wie Menschen durch die Gemeinsamkeit in der Lage sind, ihre Kraft und Kreativität zu verstärken und authentisch freizusetzen - mit enorm viel Humor und Lebensfreude!

Viele Menschen sehnen sich nach einer solchen wertvollen Erfahrung und sehen in einer derartigen Kooperation die beste Möglichkeit, die auf uns zukommenden Aufgaben sinnvoll zu meistern. Das Wissen dazu, das Damanhur in 36 Jahren Gemeinschaftsaufbau erarbeitet hat, wird über den spirituellen Weg weitergegeben und erlebbar gemacht.

Alle Interessierten und neugierig Gewordenen laden wir herzlich ein zu unserem nächsten ganztägigen Treffen

am Sonntag, den 10. Juli 2011 von 10-18 Uhr, mit Pausen

Ort: Zentrum Muta, 1050 Wien, Ramperstorffergasse 63/12

Der Kostenbeitrag sind 50 Euro.

weitere Informationen und Anmeldungen über
Hermine Hackl unter +43 664 3453185
oder Matthias Wölfle unter +43 660 7400028

 

 

mit offener Frist:

Vergangenes Leben

ein Selbsterfahrungs-Wochenendseminar

Bitte um Beachtung:

Dieses Seminar hat etwa 2 Monate Vorlaufzeit für die Recherche des vergangenen Lebens!  

 

Die Suche nach vergangenen Leben

ist ein Weg, um die Vergangenheit zu entdecken und viele Aspekte des aktuellen Lebens besser zu verstehen. Bei diesen Seminaren werden praktische Erfahrungen im Wachzustand gemacht, die dazu dienen, unsere Erinnerungen und Talente, die heute noch in uns gegenwärtig sind, ins Bewusstsein zu rufen. Die Informationen über die vergangenen Leben werden durch die aufmerksame und feinfühlige mediale Arbeit des "Orakelwegs in Damanhur" gewonnen. Es handelt sich um einen harmonischen, effizienten Kurs, der für jedermann zugängig ist und der den Höhepunkt eines Prozesses darstellt, der die Teilnehmer mit ihren Erinnerungen in Verbindung bringt. Dieser Prozess beginnt bereits in dem Moment, an dem die Entscheidung getroffen wird, sich für das Seminar anzumelden. Diese Erfahrung ist eine wache Reise in sein Innerstes auf der Emotionen und Erinnerungen aus den vergangenen Leben auftauchen. Es handelt sich dabei nicht um ein kulturelles Ereignis, sondern um eine Möglichkeit, die Vergangenheit zu entdecken, um die Gegenwart besser leben zu können.

Achtung:
Die Forschungsarbeit des Orakelwegs besteht in einer sorgfältigen Recherche entlang der Wege der Zeit. Aus diesem Grund benötigen wir zwei Fotografien der Teilnehmer. Eine neueren Datums und eine, die zu einem anderen Zeitpunkt aufgenommen wurde. Die beiden Fotos müssen bitte mit Namen, Geburtsort und Datum versehen werden und einen Monat vor dem Seminar bei uns eintreffen. (Es ist günstiger, wenn die Person auf den Fotos allein ist und keine Hüte oder Sonnenbrillen trägt, die das Gesicht verdecken).


weitere Informationen und Anmeldungen über
Hermine Hackl unter +43 664 3453185

 


25. und 26. Juni 2011

Fußreflexzonen-Massage als Selbsthilfe

Wochenendseminar

am Samstag, den 25.6.11 von 10.00 – 17.30 Uhr
und Sonntag, den 26.6.11 von 10.00 – 15.30 Uhr

 

Fussreflexzonen-Massage01

 

Schon vor etwa 5.000 Jahren wussten Chinesen, Inder und einige Indianerstämme, dass über verschiedene Zonen an den Füßen der ganze Körper und all seine Organe erreichbar sind.

Durch gezielte „Streicheleinheiten“ an den Füßen möchten wir Ihnen einen Weg zeigen, wie Sie wohltuend auf Körper, Seele und Geist Ihrer Familie und Freunde einwirken können. Menschen jeden Alters – ob jung, ob alt - können von einer Fußreflexzonen–Massage profitieren.

Es ist allgemein bekannt, dass 75% aller Beschwerden auf Stress zurückzuführen sind. Die Fußreflex–Massage stellt die Möglichkeit dar, einen Zustand tiefer Entspannung und innerer Ruhe herbei zu führen.

Sie stärkt aber auch das Immunsystem, entgiftet den Körper, setzt Energien frei, in dem sie blockierte Energiebahnen zum Fließen bringt, wirkt beruhigend auf den Geist und befreit ihn von unnötigem Ballast.

Die Reflexzonen–Massage sorgt auf allen Ebenen für Wohlbefinden!

Lernen sie in diesem 2-tägigen Seminar, wie sie die Fußreflexzonen-Massage zu Hause anwenden können.

Kursleitung: Gertrude Obendorfer, staatlich geprüfte Heilmasseurin mit 25 jähriger Praxis - Erfahrung. Sie arbeitet seit 20 Jahren in privater Praxis mit Fussreflexzonen - Massage und vermittelt Ihnen eine professionelle Grundausbildung in der praktischen Anwendung.

Kostenbeitrag 180,--

Anmeldungen bei Gertrude Obendorfer unter +43699 81845778
oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

 

 

21. Mai 2011

Klangschalen-Massage-Basiskurs
Eine Berührung durch Klang und Vibration 


Tagesseminar

am Samstag, den 21.5.11 von 10.00 – 17.30 Uhr

 

Klangschalen01


"Aus Klang ist die Welt entstanden, die Welt ist Klang“

Klänge sind nicht nur hörbar, sondern auch fühlbar und vermitteln ein Gefühl von Einheit und Geborgenheit. Klangschalen bringen durch ihren summenden, singenden Ton natürliche Harmonie.

Die tief durchdringenden Vibrationen der Klangschalen wirken wie Klangwellen, die sich im gesamten Körper ausbreiten.

Spannungen und Muskelverhärtungen werden gelöst und Muskeln, Gelenke und die inneren Organe belebt. Auch auf den seelischen Bereich wirken sich die heilsamen Klänge der Klangschalen aus. Depressive Verstimmungen und Ängste werden gelindert. Die Klangmassage mobilisiert die Selbstheilungs-kräfte und setzt schöpferische Energien frei.

Loslassen von alten Mustern – Neuordnung kann entstehen.

Kursleitung: Gertrude Obendorfer, staatlich geprüfte Heilmasseurin mit 25 Jahren Praxis.

Kostenbeitrag € 95,--

Anmeldungen bei Gertrude Obendorfer unter +43699 81845778
oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

 

15. Mai 2011

Die Philosophie des Glücklichseins

Tagesseminar am Sonntag, den 15.5.11

von 10.00 – 17.00 Uhr mit Pausen

 

Damanhur, die Gemeinschaft in Norditalien, entsteht aus der Anwendung einer Lebensphilosophie, die auf Freude und ständiger Erneuerung beruht.
Die Welt verändert sich durch die Jahreszeiten und genauso hat auch das Leben Bedürfnis nach harmonischer und kontinuierlicher Transformation. Das Zentrum dieses Weges ist der Mensch mit seinen Talenten und Handlungen, die unserer inneren Welt ermöglichen, seine wahre Natur zu entschleiern und sich selbst kennen zu lernen.

Wir modellieren die Materie mit unseren Gedanken wie ein Künstler den Marmor und mit unserem Freien Willen können wir die Formen und die Ereignisse benutzen, so wie der Maler Leinwand und Farben. Um unseres inneres Feuer zu erfahren, brauchen wir einen großen Traum: Wir alle sind auf diese Erde gekommen, um einen Traum zu verwirklichen, um unsere Mission zu entdecken - das ist einer der Gründe, warum wir ausgerechnet jetzt hier sind.

Was ist dein Traum? Und der Traum der Menschen, die synchronischer Weise an deiner Seite sind? Die Lehre Damanhurs kann Dir dabei helfen, den fundamentalen Fragen und Antworten des Lebens immer näher zu kommen. Ihnen auf die Spur zu kommen, ist ein Weg zum Glücklichsein. 

 

Dieses Seminar wird von Piviere Cetriolo (Davide Gilletti) geleitet.
Piviere Cetriolo wurde 1958 in Turin geboren, lebt seit über 25 Jahren in Damanhur und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung als Dozent der Damanhur Free University und als Lehrer der Meditationsschule Damanhurs.

In Italienisch mit konsekutiver Übersetzung durch Vultura.

Anmeldung erbeten bei Fr. Hermine Hackl
unter +43 664 3453185

 

 

13. Mai 2011

Weissagungssysteme

Abendvortrag am Freitag, den 13.5.11

von 18.00 – 20.00 Uhr

 

Jeder Mensch ist aus seiner Natur heraus ein Medium – also Brücke zwischen materieller und spiritueller Welt. Medialität zu entwickeln heißt, Antworten von der spirituellen Ebene zu erhalten, sowohl für die eigene, als auch für die Evolution der anderen.
An diesem Abend sprechen wir über Methoden und Weissagungssysteme, die uns helfen können, unseren intuitiven und medialen Anteil zu aktivieren, wenn wir ihn benötigen und vor allem aber auch, um im alltäglichen Leben tiefgründige Antworten erhalten zu können.

Dieser Vortrag wird von Piviere Cetriolo (Davide Gilletti) geleitet.
Piviere Cetriolo wurde 1958 in Turin geboren, lebt seit über 25 Jahren in Damanhur und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung als Dozent der Damanhur Free University und als Lehrer der Meditationsschule Damanhurs.

In Italienisch mit konsekutiver Übersetzung durch Vultura.

Kostenbeitrag € 15,-
Anmeldung erbeten bei Fr. Hermine Hackl
unter +43 664 3453185

 


 

13.02.2011:

Philosophia Horusiana

Die Schule der Meditation

Die Schule der Meditation
ist die synchronische Gelegenheit,
Licht in die Fragen und Geheimnisse
der menschlichen Existenz zu bringen.


 

Meditation ist ein spiritueller Weg, auf dem Suchende zu Findern werden können.

Meditation ist ein Weg der Erkenntnis, wo über kulturelles Wissen hinaus Erkenntnis vermittelt wird, die zum Bewusst-Sein führt.

Meditation findet regelmäßig monatlich pünktlich zu ganz präzisen Zeiten statt, in denen nach und nach Erkenntnisse, Instrumente und (Meditations-) Techniken übertragen werden, die es jedem ermöglichen, alleine und mit Hilfe der Anderen Tag für Tag (eigene) Begrenzungen zu überwinden, sich zu verändern, zu verfeinern und zu transformieren.

Meditation ist eine hervorragende Gelegenheit, den göttlichen Funken durch Umsetzung und Einbindung der meditierten Erkenntnis in alltäglicher Handlung in sich zu entzünden und wieder zu erwecken.

Meditation ist ein unerschöpflicher Brunnen der Anregung, der Inspiration und ständig neuer Entdeckungen, die das spirituelle Wachstum des Einzelnen und der Gruppe unterstützen

 

Der damanhurianische Weg beschränkt sich nicht auf eine spezielle Übung. Er entwirft seine Richtung jedes Mal neu, wenn sich eine aktuelle Frage oder Aufgabe stellt. Kurz gesagt: Während wir den Weg beschreiten, erschaffen wir ihn neu. Dafür sind gleichermaßen Wille, Wissen und intuitive Einsichten erforderlich.

Manche meinen: „Das habe ich in der einen oder anderen Form doch immer schon gehört". Ja, auch andere Traditionen kennen diese Sachverhalte.

Was auf diesem Weg jedoch überzeugt, sind die Erfahrungen in zwei speziellen Bereichen:

•          In Damanhur ist es gelungen, wertvolles Wissen durch gemeinsame Arbeit physisch zu realisieren! Das wird an vielen beeindruckenden Projekten Damanhurs deutlich, allen voran den weltberühmten unterirdischen Tempeln der Menschheit.

•          In Damanhur haben wir erlebt, wie Menschen durch die Gemeinsamkeit in der Lage sind, ihre Kraft und Kreativität zu verstärken und authentisch freizusetzen - mit enorm viel Humor und Lebensfreude!

Viele Menschen sehnen sich nach einer solchen wertvollen Erfahrung und sehen in einer derartigen Kooperation die beste Möglichkeit, die auf uns zukommenden Aufgaben sinnvoll zu meistern. Das Wissen dazu, das Damanhur in 35 Jahren Gemeinschaftsaufbau erarbeitet hat, wird über den spirituellen Weg weitergegeben und erlebbar gemacht.

Alle Interessierten und neugierig Gewordenen laden wir herzlich ein zu unserem nächsten ganztägigen Treffen

am Sonntag, den 13. Februar 2011 von 10-18 Uhr, mit Pausen

Ort: Blauer Salon, 1050 Wien, Ramperstorffergasse 63

Der Kostenbeitrag sind 50 Euro.

 

Nächstes Treffen der
Philosophia Horusiana:

Freitag, 11. März 2011, 17.00 bis 21.00 Uhr, selber Ort,

Kostenbeitrag 25 Euro

 

 

Auskünfte und Anmeldungen

 

bis 22. Februar 2011 nur möglich über

Hermine Hackl, Tel. +43 664 3453185

 

danach wieder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

bzw. unter +43 6607400028
.
.
.
.

12. - 13.03.11: Vergangenes Leben

ein Selbsterfahrungs-Seminar

Dieses Seminar hat etwa 2 Monate Vorlaufzeit für die Recherche des vergangenen Lebens!  

 

Die Suche nach vergangenen Leben

ist ein Weg, um die Vergangenheit zu entdecken und viele Aspekte des aktuellen Lebens besser zu verstehen. Bei diesen Seminaren werden praktische Erfahrungen im Wachzustand gemacht, die dazu dienen, unsere Erinnerungen und Talente, die heute noch in uns gegenwärtig sind, ins Bewusstsein zu rufen. Die Informationen über die vergangenen Leben werden durch die aufmerksame und feinfühlige mediale Arbeit des "Orakelwegs in Damanhur" gewonnen. Es handelt sich um einen harmonischen, effizienten Kurs, der für jedermann zugängig ist und der den Höhepunkt eines Prozesses darstellt, der die Teilnehmer mit ihren Erinnerungen in Verbindung bringt. Dieser Prozess beginnt bereits in dem Moment, an dem die Entscheidung getroffen wird, sich für das Seminar anzumelden. Diese Erfahrung ist eine wache Reise in sein Innerstes auf der Emotionen und Erinnerungen aus den vergangenen Leben auftauchen. Es handelt sich dabei nicht um ein kulturelles Ereignis, sondern um eine Möglichkeit, die Vergangenheit zu entdecken, um die Gegenwart besser leben zu können.

Achtung:
Die Forschungsarbeit des Orakelwegs besteht in einer sorgfältigen Recherche entlang der Wege der Zeit. Aus diesem Grund benötigen wir zwei Fotografien der Teilnehmer. Eine neueren Datums und eine, die zu einem anderen Zeitpunkt aufgenommen wurde. Die beiden Fotos müssen bitte mit Namen, Geburtsort und Datum versehen werden und einen Monat vor dem Seminar bei uns eintreffen. (Es ist günstiger, wenn die Person auf den Fotos allein ist und keine Hüte oder Sonnenbrillen trägt, die das Gesicht verdecken).


weitere Informationen und Anmeldungen über
Hermine Hackl unter +43 664 3453185

 


 

Jänner 2011

 

29. und 30.01.2011

Die spirituelle Physik des Universums, Teil 1


mit Capra Carruba


Wegen großer Nachfrage neuerliche Wiederholung
dieses besonderen Seminars
mit themenbezogenem Abendvortrag zur Einstimmung
am Freitag, dem 28.01.2011

 

Die spirituelle Physik des Universums stellt den wichtigsten Zugang zum damanhurianischen Wissen dar und lässt verständlich werden, wie es zum enormen Erfahrungsschatz dieser bis hin zur UNO international ausgezeichneten Forschergemeinde kam. Durch die Erkenntnis dieses Forschungsbereiches öffnen sich maßgeblich die Türen zu den Inneren Sinnen, den Träumen, den vergangenen Leben, der Ritualität, der Musik der Pflanzen, den Strukturen von Selficas, der Welt der universellen Geometrien und dem Verständnis über Intelligenzen anderer Welten, sowie zahllosen weiteren Bewusstwerdungen.

Unser Hauptinstrument für ein gesundes Verhältnis zur Evolution ist unser Körper, mit all seinen Bestandteilen und Besonderheiten, gepaart mit einem klaren Geist. Davon ausgehend, betrachtet die damanhurianische Philosophie die Welt der Formen und des Lebens unter dem alternativwissenschaftlichen Gesichtspunkt von spirituellen Energien. Die Schöpfungsgesetze – über sie wird maßgeblich im Seminar gesprochen – stellen WESENTLICH MEHR dar als die uns weitläufig bekannten physischen und chemischen Gesetze.

Seit 25 Jahren wird in wöchentlichen Treffen überliefertes Wissen aus verschiedenen Themenbereichen der spirituellen Physik aufgegriffen, um es mittels kontinuierlicher Forschung weiterzuentwickeln und um relevante neue Einsichten zu ergänzen. In diesem Sinne befindet sich die spirituelle Physik in ständiger Evolution. Ihr Ziel liegt darin, dem Menschen im Verfolgen seiner BESONDEREN MISSION im materiellen Universum beizustehen und die Kenntnisse der Gesetze zu vermitteln, damit sie ihm im Sinne einer KLUGEN und SPIRITUELLEN ENTWICKLUNG bestmöglich und eigenständig zur Verfügung stehen können.

Die Spirituelle Physik setzt ein Universum voraus, das sich aus dem Zusammentreffen von Ursprungsgesetzen bildet, von Intelligenzen unterschiedlicher Komplexität bewohnt wird und in dessen Innern die Zeit eine Dimension ist, die vom Menschen wie eine Landschaft durchwandert wird. Der Mensch, als integrierter Anteil dieses so vielfältigen Universums, ist seinerseits auch sehr viel komplexer, als westliche Lehren allgemein beschreiben. Die Spirituelle Physik erforscht daher die Natur der Seele, sowie die verschiedenen Persönlichkeiten, die das Einzelindividuum ergeben, weiters seine Sinne, die Reinkarnationszusammenhänge und viele zusätzliche Faktoren. Dadurch entsteht letztendlich ein WESENTLICH KLARERES BILD des Menschen über sich selbst.

 

Die Seminarinhalte sind u. a.:

• der Ursprung der menschlichen Seele im Universum

• die "Anatomie" der Seele Mensch und die vielschichtigen Konsequenzen

• die 8 Gesetze des Universums

• Die Geschichte der Menschheit vor Atlantis

• das Gewebe von Raum und Zeit und wie es sich handhaben lässt

• die inneren Sinne des Menschen und ihre Nutzung für die aktuellen Evolutionsschritte

 

Der dreiteilige Seminar-Zyklus beginnt bei diesem 1. Teil mit grundlegenden Zusammenhängen, sodass kein spezielles Vorwissen mitzubringen ist.

Mit Anschauungsunterlagen für die Teilnehmer.

 

Die Vortragende:

Capra Carruba ist gebürtige Deutsche, studierte Politikwissenschaften mit Abschluss in Berlin und absolvierte zusätzliche Ausbildungen in Organisationsentwicklung und Themenzentrierter Interaktion. Nach ihrer Übersiedelung nach Damanhur setzte sie weitere Studien nach und ist nun Dozentin für spirituelle Physik der Universität Olami, sowie Mitglied der Konzeptgruppe, die sich der Ausarbeitung und Vermittlung des philosophischen Gedankenguts Damanhurs widmet.

Capra Carruba besticht durch ihr faszinierendes Wissen und ihre besonders sympathische Fähigkeit, auch komplexe Zusammenhänge leicht verständlich übermitteln zu können.

 

Zeiten und Beiträge:

Wochenend-Seminar am Samstag und Sonntag jeweils 10.00 Uhr bis etwa 18.00 Uhr, mit Pausen

(am Freitag, den 28.01.2011 findet um 18.00 Uhr ein themennaher Abendvortrag statt, siehe nachfolgende Beschreibung)

Ort: Seminarzentrum Schottenfeld in 1070 Wien, Schottenfeldgasse 62,
Durchgang durch den Hof, Stiege hinten rechts, 1. Stock, Tür 14


Pauschale für das gesamte Wochenende (Wochenend-Seminar inklusive Abendvortrag am Freitag): 180,--

Pärchenrabatt: Reduzierung für Gruppen ab 2 Personen auf 140,-- pro Person für das gesamte Wochenende!

Wiederholerbonus: für Wiederholer dieses Seminars 50,-- für das Wochenend-Seminar plus 15,-- für den Freitag-Abendvortrag, da dieser ein eigenständiger Vortrag ist.

 

 

Am Freitag, den 28.01.2011 findet um 18.00 Uhr ein themenorientierter Abendvortrag statt:

Prophezeiungen und Hypothesen über 2012 beschreiben einen End- oder Wendepunkt in einem simplen linearen Zeitgeschehen, im Sinne von "Vorhersagen". Was aber, wenn die Zeit  gar nicht so linear ist, sondern als multidimensionale Struktur eine sehr viel offenere Perspektive auf die Wirklichkeit eröffnet? Was passiert dann?
In diesem Vortrag werden der Blick auf den Sinn von Prophezeiungen und das Verständnis von unserer raum-zeitlichen Realität enorm erweitert.
 
Themen:
 
- 2012 als Metapher für Zeitphänome
- Erklärungsansätze aus der esoterischen Physik über das, was uns erwartet - und schon eingetroffen ist
- die Rolle des Menschen in dieser großen, wahrhaftig galaktischen Partie
- Einige Ansätze, Zeit anders zu denken: Zeitphänomene, Zeitimperien und Zeitinseln
 

 


 




 

 

04.06.10: Selfische Strukturen

wieder sehr interessanter Freitag - Abendvortrag über

Selfische Strukturen,

einer Spezialdisziplin der damanhurianischen Forschungslabors,

durch Hermine Hackl und Gertrude Obendorfer.

Die beiden Vortragenden präsentieren ihre langjährigen Erfahrungen und deren Forschungsergebnisse mit den Selfen.

 

Wien 16., Roseggergasse 21, Tür 17 (Hackl)

sehr gute U3-Anbindung;

18.00 bis etwa 19.30 Uhr, freie Spende

bitte um Anmeldung unter +43 664 3453185

 

 

 

11.04.2010: Gesundheit, Farben und feinstoffliche Körper

Das Wohlbefinden des Körpers, des Geistes und der Seele und die Welt der Farben

 

Dieser Vortrag richtet sich sowohl an Therapeuten, die gerne ihren Aktionsradius erweitern, als auch an alle diejenigen, die gerne eine natürliche, wirksame und praktische Methode haben wollen, die man leicht auch im Alltag anwenden kann.

 Themen, die angesprochen werden:

 Die Farbe, ihre Bedeutung und ihre symbolische Geltung. Die Beziehung zwischen Licht, Energie und Materie. Der Einfluss der bunten Vibrationen auf den physischen Körper, die Psyche und die vitale Aura. Praktische Übungen.

Die praktische Nutzung der Farbe in der Therapie und Methoden der Anwendung: Malen, Gebrauch von Stoffen und Lichtbädern, Zeichen für Kurztherapie, Phono-Farbtherapie und Visualisierungen.

Einführung in die Techniken zur Diagnose über die Farben: orientalische Diagnose, Farbintoleranzen, Farbausgleich.

 

Das Leben ist Farbe. Wer in sich die wunderbare Welt des Lichts und der Farbe aufnimmt, erlangt das Verstehen der Gesetze, die die Harmonie des Universums aufrecht erhalten.

Der Vortrag über Farbtherapie führt zu einem faszinierenden Weg, der die Instrumente liefert um die Vibrationen der Farben auch in der Therapie anzuwenden um Depressionen, Arthritis, Herzprobleme, Asthma, Fieber, Leber- und Nierenstörungen, Bronchitis, Erschöpfung und zahlreiche andere Pathologien zu heilen.

 

 

GENERELLES PROGRAMM:

Farbe und Licht. Die Farbe in der Geschichte
Gesundheit und Krankheit: zu einer holistischen Auffassung
Die symbolische Bedeutung der Farben
Der Einfluss der Farben der Umgebung, der Kleidung, des täglichen Lebens.
Lichtbäder
Farbe und Ernährung
Die Beziehung zwischen Farbe und Klang
Feinstoffliche Anatomie: Aura, Chakren, feinstoffliche Körper
Prana und ihr Einfluss auf die Vitalaura
Das Konzept der Realität
Die therapeutische Beziehung und die Philosophie des Heilens
Verbale und non-verbale Kommunikation
Systeme der Farbdiagnose
Der Mensch als farbliches Gleichgewicht
Methoden der Anwendung der Farbe
Techniken der Phono-, Kurz-, Farbtherapie und Farbpunktur
Der eingefärbte Gedanke: Visualisierung und psychische Projektion
Philosophie und Spiritualität
Der Mensch, die Evolution, das neue Zeitalter
Die Magie und der magische kreative Gedanke
Elemente der Diagnose mir der Farbe
 

 

Zur Person:

Orango Riso ist der Leiter der Schule für spirituelle Heiler/innen der freien Universität Olami in Damanhur. Seine Arbeit auf dem Gebiet der Gesundheit und Heilung begann bereits in den 1970er Jahren und er ist mittlerweile ein gefragter und beliebter Vortragender bei Kongressen in der ganzen Welt.

 

In Italienisch mit konsekutiver Übersetzung.

Ort: 1050 Wien, Ramperstorffergasse 63, Blauer Salon

Zeit: Sonntag, 11. April 2010, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, mit Pausen

Beitrag: 40 Euro

 

 

Einführungsvortrag zum Seminar

16.04.2010: Kann der Geist tatsächlich Glück und Reichtum erschaffen?

Mit Coyote Cardo, Physiker für die Zeitreisen


Freitag, 16. April 2010, von 19.00 Uhr bis etwa 21.30 Uhr.

„What the Bleep do we know", „The Secret", „Die Göttliche Matrix"...
All diese Bestseller sprechen von der Möglichkeit des Geistes, auf die Materie einzuwirken und gehen von einem ursächlichen Zusammenhang aus. Tatsächlich vermag unser Gehirn Reichtum, Glück oder andere gewünschte Ereignisse hervorzurufen und in der Tat haben wir Menschen die Möglichkeit, auf die Wirklichkeit einzuwirken!
In der esoterischen Physik ist der Zusammenhang allerdings keineswegs kausal, sondern auf Synchronizität basierend. Der Begriff der Synchronizität wird generell mit Jung assoziiert, der dieses Phänomen beschrieben hat. Die esoterische Physik versteht Synchronizität allerdings nicht nur als Phänomen, sondern als eine Art fundamentales Gesetz, das nach einer verborgenen Gesetzmäßigkeit Ereignisse miteinander verkettet...!

Die Wege der Synchronizität zu kennen und beeinflussen zu können, bedeutet also die Verbindung zwischen allen Ereignissen zu verstehen. Diese sind beispielsweise in den sog. magischen Gesetzen umschrieben, die alle auf Entsprechung basieren: Das Gleiche entspricht dem Gleichen, wie oben so unten etc...

Der Einstieg in dieses sehr faszinierende und absolut praxisrelevante und konkret anwendbare Forschungsfeld berührt zudem Themen wie
- die Wahrnehmung der Wirklichkeit durch den Menschen versus die objektive Wirklichkeit
- Prinzip von Ursache und Wirkung versus Synchronizität
- Wie kann unser Geist so geschult werden, dass wir die synchronischen Verbindungen zwischen den Ereignissen verstehen können?
- Hypothesen zur Interaktion zwischen Mensch und Synchronizität, das Prinzip der Entsprechung
- Zyklen von Zeit und Synchronizität und ihre Repetitivität (im Sinne von Wiederholungsrhythmus).

Dieser Abendvortrag führt intensiv in die Materie ein und liefert einige erhellende Zusammenhänge, wann etwas mit Gedankenkraft funktioniert. Das umfangreiche Seminar zu diesem Thema wird extra ausgeschrieben.
In Italienisch mit konsekutiver Übersetzung.

Ort: 1050 Wien, Ramperstorffergasse 63/Ecke Schönbrunner Strasse, Blauer Salon


Zeit: Freitag, 16. April 2010, von 19.00 Uhr bis etwa 21.30 Uhr, mit Pause


Beitrag: 15 Euro

 

 

 

17. - 18.04.10: Spirituelle Physik Teil 3

mit Coyote Cardo

(nur für Besucher des 1. und 2. Teils!)

Ort: Cafe Kornhäusl, 1160 Wien, Ottakringerstrasse 235 (das ist direkt an der Kreuzung Ottakringerstrasse/Maroltingergasse)

Zeit: Samstag, 17.04.2010, 09.30 Uhr bis etwa 18.00 Uhr

Sonntag, 18.04.2010, 09.30 Uhr bis etwa 17.00 Uhr

In Italienisch mit konsekutiver Übersetzung.


 

 

30.04.10: Selfische Strukturen

wieder sehr interessanter Freitag - Abendvortrag über

Selfische Strukturen,

einer Spezialdisziplin der damanhurianischen Forschungslabors,

durch Hermine Hackl und Gertrude Obendorfer.

Die beiden Vortragenden präsentieren ihre langjährigen Erfahrungen und deren Forschungsergebnisse mit den Selfen.

 

Wien 16., Roseggergasse 21, Tür 17 (Hackl)

sehr gute U3-Anbindung;

18.00 bis etwa 19.30 Uhr, freie Spende

bitte um Anmeldung unter +43 664 3453185

14.03.10: Die Schule der Meditation

Die Schule der Meditation
ist die synchronische Gelegenheit,
Licht in die Fragen
und Geheimnisse
der menschlichen Existenz zu bringen.


 

Meditation ist ein spiritueller Weg, auf dem Suchende zu Findern werden können.

Meditation ist ein Weg der Erkenntnis, wo über kulturelles Wissen hinaus Erkenntnis vermittelt wird, die zum Bewusst-Sein führt.

Meditation findet regelmäßig monatlich pünktlich zu ganz präzisen Zeiten statt, in denen nach und nach Erkenntnisse, Instrumente und (Meditations-) Techniken übertragen werden, die es jedem ermöglichen, alleine und mit Hilfe der Anderen Tag für Tag (eigene) Begrenzungen zu überwinden, sich zu verändern, zu verfeinern und zu transformieren.

Meditation ist eine hervorragende Gelegenheit, den göttlichen Funken durch Umsetzung und Einbindung der meditierten Erkenntnis in alltäglicher Handlung in sich zu entzünden und wieder zu erwecken.

Meditation ist ein unerschöpflicher Brunnen der Anregung, der Inspiration und ständig neuer Entdeckungen, die das spirituelle Wachstum des Einzelnen und der Gruppe unterstützen.

 

Informationen zum Meditationskurs in Österreich:

In Wien gibt es nun wieder die Möglichkeit,
an einem Meditationskurs teilzunehmen.

Informationstreffen am

Sonntag, den 14. März 2010

14h im Cafe Kornhäusl (1160 Wien, Ottakringerstrasse 235, das ist direkt an der Kreuzung Ottakringerstrasse/Maroltingergasse)

mit der Möglichkeit, Fragen an die Mitglieder des bereits seit einigen Jahren bestehenden Meditationskurses zu stellen.

Wir freuen uns, Euch zahlreich begrüßen zu dürfen!

 

 

26.03.10: Selfische Strukturen

wieder sehr interessanter Freitag - Abendvortrag über

Selfische Strukturen,

einer Spezialdisziplin der damanhurianischen Forschungslabors,

durch Hermine Hackl und Gertrude Obendorfer.

Die beiden Vortragenden präsentieren ihre langjährigen Erfahrungen und deren Forschungsergebnisse mit den Selfen.

 

Wien 16., Roseggergasse 21, Tür 17 (Hackl)

sehr gute U3-Anbindung;

18.00 bis etwa 19.30 Uhr, freie Spende

bitte um Anmeldung unter +43 664 3453185

 

 

27. - 28.03.10: Selbsterfahrungs-Seminar: Vergangenes Leben

mit Capra Carruba und Orango Riso
Dieses Seminar hat etwa 2 Monate Vorlaufzeit für die Recherche des vergangenen Lebens und ist daher schon ausgebucht.
Informationen und Anmeldungen für das nächste Seminar
bei Hermine Hackl unter +43 664 3453185




01.03.10: Vortrag über Damanhur

in Henndorf am Wallersee/Salzburg, Gemeindeamt-Mehrzweckraum
von Harald Pohl

Bitte lesen Sie hier weiter.




 

19.02.10:   Das Jahr 2012

mit Capra Carruba und Coyote Cardo


In diesem spannenden Vortrag mit Coyote Cardo und Capra Carruba wird ein Überblick über Interpretationen des Maya Kalenders
und deren Schlussfolgerungen geboten,
wir betrachten wissenschaftliche und astronomische Hypothesen
und werfen einen kritischen Blick auf alternierende Theorien für 2012.

Vor allem zeigen wir aber, was Damanhur alles entdeckt hat!

Überlegenswerte Strategien praktischer und magisch-esoterischer Natur runden diesen speziellen Vortrag ab.

Ort: Cafe Kornhäusl, 1160 Wien, Ottakringerstrasse 235

Zeit: Freitag, 19. Februar 2010, 19.00 Uhr bis etwa 21.00 Uhr

Beitrag: 15 Euro




20. - 21.02.10: Spirituelle Physik Teil 2

mit Capra Carruba und Coyote Cardo

(nur für Besucher des 1. Teils!)

An diesem Wochenende werden einige Themen der ersten Stufe entscheidend vertieft, um dann praktische Anwendungen dieser "magischen" Kenntnisse und Technologien durch die damanhurianische Schule aufzuzeigen. Wir werden mit theoretischen Ausführungen aus der esoterischen Tradition beginnen:

- Vertiefung Kosmogenese -

- Die Energiequellen der magischen Technologie -

Dann werden Anwendungen und wesentliche Errungenschaften aus unserer aktuellen Epoche vorgestellt:

- Magische Technologien und die wesentlichen Instrumente -

- Magische Operationen unserer Epoche -

- Eigenschaften unserer Gegenwart und temporale Geographie -

 

Ort: Cafe Kornhäusl, 1160 Wien, Ottakringerstrasse 235

Zeit: Samstag, 20. Februar 2010, 09.30 Uhr bis etwa 18.00 Uhr

Sonntag, 21. Februar 2010, 09.30 Uhr bis etwa 17.00 Uhr

Beiträge: 80 Euro für Einzeltage,

150 Euro für das gesamte Wochenende von Freitag bis Sonntag,

für Pärchen (Zweiergruppen) 120 Euro pro Person


 

12.02.10: wieder sehr interessanter Freitag - Abendvortrag über

Selfische Strukturen,

einer Spezialdisziplin der damanhurianischen Forschungslabors,

durch Hermine Hackl und Gertrude Obendorfer
in Wien 16., Roseggergasse 21, Tür 17 (Hackl)
sehr gute U3-Anbindung; 18.00 bis etwa 19.30 Uhr, freie Spende
bitte um Anmeldung unter +43 664 3453185

 

 

14.02.10: Gesundheit Teil 2

mit Orango Riso, dem Leiter der Heilerschule

Über die feinstoffliche Anatomie und die Heilung des Menschen

Damanhur geht würdevolle Wege und sieht den Menschen als faszinierendes Lebewesen, ja vielmehr als dreidimensionales magisches Charakteristikum an. Wir sind Teil eines Flusses von Energien, die von oben nach unten strömen und haben Anteil an deren Veränderung beim Kontakt mit der Erde (als physisches Element) sowie deren Rückkehr in den Himmel (als ätherisches Element). Durch diesen Prozess formt sich ein Energiekreislauf, der für Männer einen Mondzyklus lang dauert und für Frauen zwei Mondzyklen umfasst. Diese vitale Kraft ist einzigartig im Universum und sie zeigt sich in den berühmten Chakren. So beinhaltet jeder Mensch sein eigenes alchemisches Labor, das Energien des Universums aktivieren und als wesenseigene Kräfte hervorbringen kann. Diese werden in sogenannten Vitaleinheiten gemessen und umfassen etwa 2000 Substanzen.

Diesen Tag widmen wir der Entdeckung, wie das menschliche Wesen vom energetischen Standpunkt her aufgebaut ist und wie unsere innewohnenden Kräfte eingesetzt werden, um sie zur Selbstheilung zu nutzen, die schlummernden Talente zu entwickeln und erfolgreicher Regisseur des eigenen Lebens zu werden.


Orango ist ein genialer Kursleiter. Er hat unglaubliches Wissen und enorme Praxiserfahrungen, die er der Gemeinschaft Damanhur Österreich schon seit vielen Jahren im Zuge von monatlichen Jour Fixes grandios übermittelt.

In Italienisch mit konsekutiver Übersetzung.

Ort: 1050 Wien, Ramperstorffergasse 63, Blauer Salon

Zeit: Sonntag, 14. Februar 2010, 09.30 Uhr bis 16.00 Uhr, mit Pausen

Beitrag: 35 Euro

 



14.01.10: Präsentation der Pflanzenkommunikation im Hörsaal der Wiener Universität für Bodenkultur

 





22.01.10:

Atlantis, mehr als eine Legende

Abendvortrag mit Capra Carruba


Spannender Bildervortrag unter zeitweiliger Mitwirkung des Wiener Geologen Dr. Kruparz


Abendvortrag von 19.00 Uhr bis etwa 21.30 Uhr, mit kurzer Pause,

Seminarzentrum Schottenfeld in 1070 Wien, Schottenfeldgasse 62/14

Beitrag 15,--


 

23. und 24.01.10:

Die spirituelle Physik des Universums, Teil 1

mit Capra Carruba

Wegen großer Nachfrage Wiederholung des genialen Seminars vom vergangenen September
als gemeinsame Vorbereitung aller Interessenten
auf Spirituelle Physik Teil 2 im Februar

 

Dieses Seminar stellt den wichtigsten Zugang zum Damanhurianischen Wissen dar und lässt verständlich werden, wie es zum enormen Erfahrungsschatz dieser bis hin zur UNO international ausgezeichneten Forschergemeinde kam. Durch die Erkenntnis der spirituellen Physik des Universums öffnen sich maßgeblich die Türen zu den Inneren Sinnen, den Träumen, den vergangenen Leben, der Ritualität, der Musik der Pflanzen, den selfischen Strukturen und Geometrien, dem Verständnis über Intelligenzen anderer Welten und zahllosen weiteren Bewusstwerdungen.

Spiritualität heißt u. a. Bedeutungen schreiben durch die Verbreitung von Signalen, die von innen kommen. Das Hauptinstrument für ein gesundes Verhältnis zur Evolution und ihren Erscheinungsformen in dieser Inkarnation ist unser Körper, mit all seinen Bestandteilen und Besonderheiten, gepaart mit einem klaren Geist.

Die damanhurianische Philosophie betrachtet die Welt der Formen und des Lebens unter dem alternativwissenschaftlichen Gesichtspunkt von spirituellen Energien. Die Schöpfungsgesetze – über sie wird maßgeblich im Seminar gesprochen – stellen WESENTLICH MEHR dar als die uns weitläufig bekannten physischen und chemischen Gesetze.

Seit 25 Jahren wird in wöchentlichen Treffen überliefertes Wissen aus verschiedenen Themenbereichen der spirituellen Physik aufgegriffen, um es mittels kontinuierlicher Forschung weiterzuentwickeln und um relevante neue Einsichten zu ergänzen. In diesem Sinne befindet sich die spirituelle Physik in ständiger Evolution. Ihr Ziel liegt darin, dem Menschen im Verfolgen seiner BESONDEREN MISSION im materiellen Universum beizustehen und die Kenntnisse der Gesetze zu vermitteln, damit sie ihm im Sinne einer KLUGEN und SPIRITUELLEN ENTWICKLUNG bestmöglich und eigenständig zur Verfügung stehen können.

Die Spirituelle Physik setzt ein Universum voraus, das sich aus dem Zusammentreffen von Ursprungsgesetzen bildet, von Intelligenzen unterschiedlicher Komplexität bewohnt wird und in dessen Innern die Zeit eine Dimension ist, die vom Menschen wie eine Landschaft durchwandert wird. Der Mensch, als integrierter Anteil dieses so vielfältigen Universums, ist seinerseits auch sehr viel komplexer, als allgemein berichtet wird. Die Spirituelle Physik erforscht daher die Natur der Seele, sowie die verschiedenen Persönlichkeiten, die das Einzelindividuum ergeben, weiters seine Sinne, die Reinkarnationszusammenhänge und zahlreiche weitere Faktoren. Dadurch entsteht letztendlich ein WESENTLICH KLARERES BILD des Menschen über sich selbst.

 

Die Seminarinhalte sind u. a.:

• der Ursprung der menschlichen Seele im Universum

• die "Anatomie" der Seele Mensch und die vielschichtigen Konsequenzen

• die 8 Gesetze des Universums

• Die Geschichte der Menschheit vor Atlantis

• das Gewebe von Raum und Zeit und wie man damit umgehen kann

• die inneren Sinne des Menschen und ihre Nutzung für die aktuellen Evolutionsschritte

 

Die Seminarinhalte beginnen bei grundlegenden Zusammenhängen und bauen aufeinander auf, sodass kein spezielles Vorwissen mitzubringen ist.

Mit Anschauungsunterlagen für die Teilnehmer.

 

Die Vortragende:

Capra Carruba ist gebürtige Deutsche, studierte Politikwissenschaften mit Abschluss in Berlin und absolvierte zusätzliche Ausbildungen in Organisationsentwicklung und Themenzentrierter Interaktion. Nach ihrer Übersiedelung nach Damanhur setzte sie weitere Studien nach und ist nun Dozentin für spirituelle Physik der Universität Olami, sowie Mitglied der Konzeptgruppe, die sich der Ausarbeitung und Vermittlung des philosophischen Gedankenguts Damanhurs widmet.

Capra Carruba besticht durch ihr faszinierendes Wissen und ihre besondere Fähigkeit, auch komplexe Zusammenhänge leicht verständlich übermitteln zu können.

 

Zeiten und Beiträge:

Samstag und Sonntag jeweils 09.30 Uhr bis etwa 17.30 Uhr, mit Pausen

Vortragssaal des Restaurants Goldengel in 1030 Wien,

Erdbergstrasse 27, Ecke Wassergasse

Beitrag pro Tag 80,--

Pauschale für das gesamte Wochenende (Freitag bis Sonntag): 150,--

zusätzliche Reduzierungen für Pärchen auf 120,-- pro Person und Gruppen ab 5 Personen (100,-- pro Person) für das gesamte Wochenende!

Wiederholerbonus: für Wiederholer des September-Termins nur 30,-- für den gesamten Samstag und Sonntag

plus 15,-- für den Freitag-Abendvortrag, da dieser ein neuer eigenständiger Vortrag ist.


 

 

 

17.01.2010: Einzelsitzungen Tarot und Numerologie mit Piviere Cetriolo

dieses Angebot ist nun bereits ausgebucht,
weitere Anmeldungen bei Gertrude Obendorfer, 0699-81845778

 

22.11.2009:

Die Philosophie des Glücklichseins

mit Piviere Cetriolo,
Dozent der freien Universität Damanhur

Der magische Gedanke und die Philosophie des Glücklichseins sind Teile einer Lebenseinstellung, die auf Freude und ständiger Erneuerung beruht.

Die Welt verändert sich durch die Jahreszeiten und genauso hat auch das Leben Bedürfnis nach harmonischer und kontinuierlicher Transformation. Das Zentrum dieses Weges ist der Mensch mit seinen Talenten und Handlungen, die unserer inneren Welt ermöglichen, seine wahre Natur zu entschleiern und sich selbst kennen zu lernen.

Wir modellieren die Materie mit unseren Gedanken wie ein Künstler den Marmor und mit unserem Freien Willen können wir die Formen und die Ereignisse benutzen, so wie der Maler Leinwand und Farben. Um unser inneres Feuer zu erfahren, brauchen wir einen großen Traum: Wir alle sind auf diese Erde gekommen, um einen Traum zu verwirklichen, um unsere Mission zu entdecken - das ist einer der Gründe, warum wir ausgerechnet jetzt hier sind.

Was ist dein Traum? Und der Traum der Menschen, die synchronischer Weise an deiner Seite sind? Gereifte Philosophien können dabei helfen, den fundamentalen Fragen und Antworten des Lebens immer näher zu kommen. Ihnen auf die Spur zu kommen, ist ein Weg zum Glücklichsein.


Dieses Seminar wird von Piviere Cetriolo (Davide Gilletti) geleitet.
Piviere Cetriolo wurde 1958 in Turin geboren, lebt seit über 25 Jahren in Damanhur und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung als Dozent der Damanhur Free University und als Lehrer der Meditationsschule Damanhurs.

In Italienisch mit konsekutiver Übersetzung durch Vultura.


Ort:

Gesundheitszentrum Winkelhofer
1020 Wien, Engerthstr. 249/Stiege 5/Tür 2
Tel. +43 699 81845778


Zeiten und Beitrag:

Sonntag, 22. November 2009, 10.00 bis 15.00 Uhr,

mit Pausen

 



Oktober 2009

Sonntag, 11. Oktober 2009, 09.30 bis 16.00 Uhr:

„Heilmethoden und integrative Heilung

in Damanhur, Teil 1“

mit Orango Riso, dem Leiter der Heilerschule

 

Dieses Seminar ist bereits vollkommen ausgebucht!

In Italienisch mit konsekutiver Übersetzung durch Lucertola. Da die beiden an diesem Wochenende ein Treffen mit Damanhur Österreich in Wien haben und die Reisekosten bereits übernommen sind, liegt die Tagespauschale diesmal bei nur 35,- Euro pro Person.

Orango ist ein genialer Kursleiter. Er hat unglaubliches Wissen und enorme Praxiserfahrungen, die er der Gemeinschaft Damanhur Österreich schon seit Jahren im Zuge von monatlichen Jour Fixe grandios übermittelt.


 





 

Herzlichst,
Matthias Wölfle
für Damanhur Österreich
Tel. +43 660 7400028

Matti_mit_Lotosblte_auf_Moorea

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

Klangschalen – Massage - Basiskurs

Eine Berührung durch Klang und Vibration

 

 

"Aus Klang ist die Welt entstanden, die Welt ist Klang“

Klänge sind nicht nur hörbar, sondern auch fühlbar und vermitteln ein Gefühl von Einheit und Geborgenheit. Klangschalen bringen durch ihren summenden, singenden Ton natürliche Harmonie.

Die tief durchdringenden Vibrationen der Klangschalen wirken wie Klangwellen, die sich im gesamten Körper ausbreiten.

Spannungen und Muskelverhärtungen werden gelöst und Muskeln,

Gelenke und die inneren Organe belebt.

Auch auf den seelischen Bereich wirken sich die heilsamen Klänge

der Klangschalen aus. Depressive Verstimmungen und Ängste werden gelindert.

Die Klangmassage mobilisiert die Selbstheilungskräfte und setzt schöpferische Energien frei.

Loslassen von alten Mustern – Neuordnung kann entstehen.

 

Termine: Sa. 28.11. 2009 jeweils 10.00 - 18.00 Uhr

Kosten: € 130, - (inkl. Zertifikat, sowie Tee, Kaffee und Snacks)

Kursleitung: Gertrude Obendorfer

Anmeldung: Gertrude Obendorfer T. 0699 81845778 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Wo: Damanhur Österreich – Verein für neue Lebensmodelle

Massageinstitut Winkelhofer 1020 Wien, Engerthstrasse 249 Stg. 5/2

U2 - Krieau